Ghislaine de Feligonde. Da capos inbegriffen.

Juni 19, 2016 2:54 pm Veröffentlicht von Kommentare deaktiviert für Ghislaine de Feligonde. Da capos inbegriffen.

Aprikosengelb mit rosa Touch, aufhellend zu Elfenbein, kleine, locker gefüllte Blüten, zarter, süßlicher Duft. Ca 3 m, zu Recht ein Klassiker, als frei stehender Busch fast noch schöner als kletternd, wenige Stacheln, zäh, reichblühend, gesund, winterhart, vital, schön – Fazit: Eine der Besten von allen!

Öfter blühende Rambler wachsen kraftvoll und bleiben vital. Ihr einziger Schwachpunkt könnte in der Anfälligkeit gegenüber Pilzkrankheiten liegen, aber nur, wenn sie an einem nicht ausreichend durchlüfteten Platz stehen. Rambler fühlen sich etwa an Hauswänden und Mauern nicht besonders wohl, doch an Zäunen, Bögen, Gestellen, Bäumen und ähnlichem sind sie völlig unkompliziert. Selbst im Halbschatten kommen sie zurecht. Wie bei vielen Sorten aus anderen Rosenklassen auch, behalten die Farben abseits von der grellen Mittagssonne meist länger ihre Brillanz, die Blüten bleichen nicht so rasch aus. Die Sortenpalette ist zwar begrenzt, aber die wenigen Schätze die bei den öfter blühenden Ramblern verborgen liegen, sollten gehoben werden. A. Barlage

Foto   Mark Mosman für Amann Gartenbau

Buchtipp   Andreas Barlage Robuste Rosen für jeden Garten